Philips Living Whites

Living Whites Adapter von Philips als ideale Smart Home Erweiterung

Living Whites Adapter passen sehr gut in das Apple HomeKit

Endlich kommt die HomeKit -Anbindung für Smarthome Geräte langsam in Schwung. Immer mehr Hersteller versuchen einen Fuß auf den sich entwickelnden Markt zu bekommen und bieten kompatible Geräte an. Manchmal kann man aber auch mit einer Kombination aus Alt (Living Whites) und Neu (Hue Bridge 2.0) sein Smart Home ergänzen und dabei noch bares Geld sparen.

Leider wurde die Philips Living Whites Serie eingestellt und es gibt keine Restbestände mehr bei Amazon und Co.. Als moderne Alternativen sollte man sich Eve Energy und Osram Lightify  anschauen.

Vorteile der Adapter

So auch die dimmbaren Schalter Living Whites von Philips, diese lassen sich mit ein paar Handgriffen in ein vorhandenes Philips Hue Netzwerk integrieren und geben Kontrolle über die verschiedensten Geräte.

Der Living Whites Adapter kommt wie eine herkömmliche Funksteckdose daher. Auf seiner Innenseite hat man die Möglichkeit ihn in die Modi On/Off oder Dimmbar zu schalten. Die Dosen können eine Last von 300Watt verarbeiten und schalten bei Überlastung ab. Der aktuelle Schaltzustand wird auf dem Gerät hinterlegt, somit werden böse Überraschungen bei Strommausfall vermieden.

Installation von Living Whites

Um die Living Whites von Philips am Hue Controller anzumelden hat man im Netz diverse Anleitungen. Diese sind jedoch seit dem letzten Firmware Update obsolet. Hier konnte man sich via Telnet auf die Box schalten und den Suchmodus aktivieren. Scheinbar hat das den Entwicklern nicht gefallen und es wurde der Port 3000 kurzerhand gesperrt.

Viel komfortabler geht es jetzt mit der App iConnectHue, diese ist zwar nicht kostenlos, bringt dafür aber für 4,99€ noch das eine oder andere Feature mit. Nach erfolgreicher Installation und Autorisierung der App, einfach über das Menü „Alle Lampen“ und dem Plussymbol eine Lampe hinzufügen. Hier muss die Option „Touchlink“ genutzt werden und die Living Whites Dosen in die nächste Nähe bringen (ca. 30cm), nutzt hierfür am besten ein Verlängerungskabel. Jetzt einfach den Suchmodus starten und in kürzester Zeit sollten die Geräte gefunden werden. Vorsicht wenn mehrere Philips Hue Controller laufen, über diese Suchoption können auch bereit eingebundene Geräte aufgenommen werden.

Jetzt muss man nur noch entsprechende Namen vergeben und schon werden auch Küchenradio, Badlüfter oder ähnliches steuerbar. Um die Geräte auch im HomeKit anzulernen, einfach die Gerätenamen im Siri Menü der originalen Hue App bestätigen. Jetzt kann das Fest kommen und es fallen garantiert keine Kugeln mehr vom Baum beim Ein- und Ausschalten.

„Weihnachtsbaum einschalten“

Produktlink bei Philips: http://www.philips.de/c-p/6916531PH/livingwhites-adapter/ubersicht

Produktlink bei Amazon: http://amzn.to/1SttjYp

Link zur App: https://itunes.apple.com/de/app/iconnecthue/id639343132?mt=8

Link zur Telnetanleitung: http://www.deszynski.com/philips-hue-und-living-whitesliving-colors-anbindung-ohne-fernbedienung/

Leider scheint Philips seine Living Whites Adapter nicht mehr zu produzieren, schade! Für die Einbindung ins Smart Home Netz gebe es dann noch die Alternativen von Belkin: http://amzn.to/1kPjHIV

10 Gedanken zu „Living Whites Adapter von Philips als ideale Smart Home Erweiterung“

    1. Was ist nun sinnlos, der Artikel oder das Philips die Dinger scheinbar eingestellt hat. Zum Glück gibt’s ja Ebay. Für mich ist die Living Whites Lösung im Moment alternativlos.

  1. Hallo Frank-Oliver,

    ich glaube die drei von Dir vorgestellten Adapter sind nicht mehr ganz zeitgemäß, hier gibt es keine HomeKit Anbindung und somit auch keine Siri-Steuerung oder einen einfachen Fernzugriff. Als wirkliche alternative sehe ich im Moment die Eve-Energie Adapter, diese sind HomeKit fähig, schalten bis 2500Watt und zeichnen noch den Stromverbrauch auf. http://amzn.to/1nLZlCh

    VG Kai

  2. Monate später…

    Ich möchte eine Steckdose in HomeKit intigrieren, aber auch mit den Hue Dimmern schalten können.
    Somit scheinen diese Adapter wirklich alternativlos zu sein.

  3. Die Living Whites Adapter lassen sich über eine hue 2 Bridge ohne weiteres in HomeKite mit aufnehmen und die Dimmer sind zum Glück auch über die Bridge einbindbar. Leider gibt es kaum noch neue Adapter im Internet, schade das Philips noch keine Alternative am Start hat. Sonst kann man noch Eve energie empfehlen, leider aber ohne Dimmfunktion und ohne Schalter Anbindung: http://amzn.to/29O2FX9

    1. Ob Philips hier die Software verifiziert hat, ich glaubs ja nicht. Gerade wo sich gerade der Zigbee Wurm durch die Philips Hue Birnen frisst, würde ich jetzt keine Software in der Art installieren.
      Die Adresse hab ich mal SEO technisch abgeändert.

Schreibe einen Kommentar